Skip to main content

Pocket Bike, cool oder verantwortungslos?

Das regelmäßige berichten der Nachrichten über Motorrad Unfälle ist in der heutigen Zeit nicht zu leugnen. Nun stellt sich die Frage, ob dies einem Kind beizubringen beziehungsweise näher zu bringen, nicht verantwortungslos sei. Diese kann direkt negiert werden. Pocket Bikes verfügen über die Möglichkeit sich drosseln zu lassen, wie andere Maschinen auch. Dies bedeutet man kann seinem Kind beruhigt den Spaß bieten, im Hinterhof herabzusausen, vor allem da man als Elternteil die Geschwindigkeit und die Dauer selbst bestimmen kann. Zum Beispiel könnte man das Pocket Bike auf 10 Km/h herunterdrosseln, bis der Fahrer etwas Erfahrung gesammelt hat und sich daraufhin kontinuierlich steigern, sofern man denn möchte. Für die Straße kommen Pocket Bikes an für sich ohnehin nicht in Frage, solange man nicht in einem kleinen, einsamen Dorf wohnt.

ModellPreis
1 Dirtbike 49ccm Dirt Bike Pocket Dirtbike 49ccm Dirt Bike Pocket

189,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei ansehen

pocket bikePocket Bike rechtliche Situation?

Pocket Bikes sind rechtlich gesehen quasi ausnahmslos für Privatgebrauch auf Privatgrundstück vorgesehen, da es so ziemlich unmöglich ist eine Lizenz für den öffentlichen Straßenverkehr zu erhalten, da das Kindermotorrad diese Anforderungen einfach nicht erfüllen kann. Dies ist jedoch auch gut so. Bei den mini Versionen der Motorräder, kommt es nicht auf den Transport von A nach B an, sondern komplett auf den Spaß für jung und alt.

Dieser soll nicht durch irgendwelche gefährlichen Stunts im Straßenverkehr den Fahrer, sowie auch alle andern Beteiligten in Gefahr bringen. Stand März 2016 ist es in Deutschland nicht möglich eine gültige Zulassung für das Fahren eines Pocketbikes auf legalem Weg zu bekommen, wodurch man sich beim Nutzen dieser im öffentlichen Straßenverkehr strafbar macht. Also Finger weg von öffentlichen Straßen, auf dem Privatgrundstück ist das ganze ohnehin sicherer und macht auch gleich mehr Spaß.

Pocket Bikes haben keine „Straßenzulassung“ und dürfen somit nur auf dem Privatgrundstück gefahren werden!


Was kostet ein Pocket Bike?

Je nach Model und Design kostet den Kunden ein Kindermotorrad zwischen 150 und 350 Euro, wodurch das Pocket Bike zwar eine etwas größere Investition darstellt, jedoch mit Unmengen an Spaß für die ganze Familie diesen Preis schnell zurückzahlt. Es ist schön beim Thema Motorrad über die ganze Familie zu sprechen, denn oft traut sich der Partner nicht an ein solch großes Bike, falls ein klassisches Model im Besitz ist, während sich mit Sicherheit trauende Kinder nicht dürfen und keine Möglichkeit geboten kriegen, endlich auch mal auf den motorisierten Drahtesel zu steigen und die Welt zu erobern. Diese triste Zeit ist jetzt vorbei, denn das Pocketbike, der neuste Schrei, ermöglicht Fahrspaß für jedermann.

Beim Kauf eines Pocketbike gibt es eine Preisspanne von 150 Euro bis zu 400 Euro!


ModellPreis
1 Kinder Mini Crossbike Gazelle 500W Kinder Mini Crossbike Gazelle 500W

379,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei ansehen
2 ECO Dirtbike APOLLO 36V 1000W ECO Dirtbike APOLLO 36V 1000W

499,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsBei ansehen

Das Auge spielt mit!

kindermotorrad

Kinder mögen oft das, das am coolsten aussieht, während Erwachsene sich mit der Leistung und Effizienz beschäftigen, sich die Frage stellen, ob ein Kauf überhaupt Sinn macht. In einer Welt, in der Kinder Autos fahren würden, gäbe es sicherlich mehr Zweisitzer als Kombis, quasi das Pendant zur heutigen Welt. Hier bietet sich ein weiterer Vorteil des Pocket Bike. Da das Kindermotorrad, wie in der Einleitung erwähnt ein Spin-Off der klassischen Modelle darstellen kann, wird das coole Motorrad in Papas Garage für den Nachwuchs jetzt zur Realität.

Das fast schon kitschig romantische Bild von Vater und Sohn, wie sie gemeinsam im Hof umherfahren, beide auf dem gleich designten Bike, lediglich unterschiedlicher Größe, wird real. Vater-Tochter Tage nehmen eine drastische Wendung, sofern sie sich für Motoren interessiert, man könnte soweit gehen und es als nächsten Schritt der Emanzipation im Kindesalter betiteln.

Es gibt oft verschiedene Farbvarianten, beim Kauf auf Präferenzen achten!


pocket bike 2016

Entscheidung ist gefallen, das Pocket Bike soll her!

Wenn auch sie, wie viele andere trendbewusste Familienfahrer sich dazu entschlossen haben, sich sicher sind, das Pocket Bike stellt die nächste Familieninvestition dar, sollten sie dennoch nicht zum erst besten greifen. Es gibt einige Kriterien, die sie beachten sollten, es geht hier schließlich auch um ihren Nachwuchs, der sich durch fahrlässige Fehler bei der Kaufentscheidung sicherlich nicht verletzen und den Spaß an der Fahrt verlieren soll. Es geht um die Sicherheit ihrer Kinder, ihres Partners, dem das klassische Modell zu groß ist und nicht zu vergessen auch um sie selbst, wenn sie ein Kindermotorrad kaufen. Lehnen sie sich also noch einen kurzen Moment zurück und gehen sie in ihrem Kopf genau durch.

  • Was brauche ich?
  • Wie viel möchte ich investieren?
  • Welche Sicherheitsmaßnahmen muss ich treffen?
  • Welche Kaufkriterien sind essentiell?

Eher ein Cross Bike oder doch lieber ein Sportler Modell ? Benzinmotor oder Elektromotor ?


Die Endlösung der Pocket Bike Frage?

Nun haben sie sich fragen zum Kindermotorrad gestellt, wie lautet jedoch die Antwort? Es spricht vielerlei für den Kauf, doch spricht etwas dagegen? Beachten müssen sie jedenfalls Folgendes. Auf öffentlichen Plätzen ist das Fahren von Pocketbikes leider untersagt, von daher muss ein Privatgrundstück zu Verfügung stehen, sofern das Kindermotorrad nicht als Dekoration gedacht ist, eine Funktion, welche es jedoch auch fantastisch erfüllt.

Weiterer Punkt, auf welchen man achten sollte, ist der Kauf eines hochwertigen Bikes. Weiterhin sollte man sicherheitshalber nach dem Kauf immer die Schrauben der Maschine nachziehen, doppelt hält besser und wer weiß, wer da vorher am Werk war. Abschließend bleibt zu sagen, dass das Maximalgewicht nicht zum Spaß erwähnt ist, von daher sollte man es auch nur fahren, sofern man es nicht überschreitet.

Egal ob groß oder klein ,mit einem Pocket Bike kann man viel Spaß für vergleichsmäßig wenig Geld haben!


Welche Bewertungskriterien lassen sich erkennen?

Wie im vorigen Abschnitt erwähnt, besitzt jedes Pocket Bike ein maximal tragbares Gewicht. Dieses ist je nach Stärke des Bikes auch unterschiedlich hoch, was bedeutet, dass nach Ermittlung des eigenen Gewichtes, dies eine enorme Rolle bei der Kaufentscheidung spielt. Es ist strikt davon abzuraten dieses Gewicht zu ignorieren, da sonst Toleranzen des Geräts überschritten werden können, Reifen platzen könnten, vor allem Verletzungen entstehen könnten. Das Pocket Bike ist ein Produkt zur Dekoration, doch hauptsächlich für den Spaß gedacht, eventuell sogar beides! So sollte man diese auch behandeln, da bei Spaß, wie konservativ dies auch klingen mag, bei Sachen mit einem Motor die Sicherheit immer an erster Stelle stehen muss.

Typische Bewertungskriterien sind : Traglast, Leistung, Antrieb, ggfs. Akkuleistung, Tankinhalt usw.


Welche Alternativen bieten sich mir?

Mit den Pocketbikes ist es wie beim Autofahren, naja, zumindest ähnlich. Hier wird sich zukünftig die Frage gestellt werden müssen, ob man fossile Rohstoffe, Öl und daraus resultierenden Sprit, verwendet werden sollen, oder ob man zur umweltfreundlicheren Elektrohydraulik umsteigt. Auf diesen Trichter muss man auch hier kommen, jedoch nicht notwendiger weise den zum Umfüllen des Benzin, sondern den metaphorischen, welcher sich die altbekannte, universelle Frage stellt:
„Was will ich?“

Elektrische Pocket Bikes sind zukunftsorientierter, benzinbetriebene Pocket Bikes jedoch schneller.


Kindermotorrad Benziner oder Kindermotorrad Elektro?

Das Prinzip eines Benziners ist klar. Sprit rein, aufs Gas treten und los geht’s! Ist dies jedoch auch beim Kindermotorrad so, welches durch Elektrik ans Ziel kommt? Diese Frage versuchen wir zu ergründen. Wie es leider so oft ist, zahlt man einen hohen Preis für den Umweltschutz. Sollte es ihnen das jedoch wert sein, steht dem kauf eines elektronischen Modells nichts im Wege, wenn sie auf der Suche nach einem Pocketbike sind. Leider ist der erhöhte Preis das einzige, was einem eher den Moment vergrault, an dem man es sich ansieht. Sollten sie jedoch bereit sein, ihren Kindern das richtige Zeichen in Sachen Umweltschutz aufzuzeigen, können sie für ein wenig mehr Geld eine durchweg akzeptable Leistung erwarten. Man braucht hier also keine Angst vor Blendern zu haben, auch ein elektrisches Bike fährt gut, sowie auch schnell, sofern man es nicht drosselt.

Crossbike

Gegen einen Kauf eines Kindermotorrads spricht am Ende des Tages wirklich nicht viel, da leider altbekannte Miesmacherfloskeln wie „Das ist komplett verantwortungslos und mortz gefährlich!“
Zwar noch immer existieren, jedoch glücklicherweise durch die heutigen Sicherheitsvorkehrungen bei guter Handhabung, Drosselung für Kinder und rücksichtsvolles Fahren auf einem Privatgrundstück als quasi obsolet zu bezeichnen sind. Dafür, als für einen Kauf, eine Spaßinvestition, sprechen hingegen deutlich mehr Aspekte. Zu aller erst muss man sich bewusst machen, das nur weil ein Kindermotorrad im eigenen Besitz ist, keiner dieses missbrauchen muss und sollte. Es kann genauso gut als unglaublich Stylische Dekoration verwendet werden, oder als Hobby für Eltern und Kind, die fasziniert vom gemeinsamen basteln, tüfteln und schrauben sind.


Pocket Bike ElektroPocket Bike Benzin

  • Weniger Service- und Wartungsarbeiten als bei Benzinern
  • Geringer Lärmentwicklung als Benziner
  • Kein Benzingeruch
  • Keine Ölflecken
  • Schonender für die Umwelt

  • Mitführen und Laden von mehreren Akkus nötig für längeren Fahrspaß
  • Maximal 25 km/h möglich

  • Weniger Service- und Wartungsarbeiten als bei Benzinern
  • Geringere Lärmentwicklung als Benziner

 

Na los! Auf ins Vergnügen!

Sollten sie am Kauf eines Pocket Bike interessiert sein, nehmen Sie bitte folgendes an Text zu Herzen. Ein Pocket bike bringt Spaß. Es erfüllt Wünsche von groß und klein, Wünsche, die nicht zu wünschen gewagt wurden, da man nicht mit deren möglicher Erfüllung rechnete, gar daran glaubte. Aber nutzen sie diese wunderbare Art und Weise wünsche zu erfüllen nicht falsch. Begleiten Sie ihr Kind auf dem Weg, mit dem Motorradfahren anzufangen, seien sie verantwortungsvoll und drosseln sie das Gerät zunächst. Lassen Sie den Nachwuchs nicht blind auf Höchstgeschwindigkeit fahren, denn wie das alte Sprichwort schon sagt, folgt Jugendleichtsinn dem Ball, der auf die Straße rollt. Sie sind der Erwachsene, sie haben die Verantwortung für das Vergnügen. Nutzen Sie das Kindermotorrad als gemeinsames Hobby, einem gemeinsamen, unbezahlbaren Vergnügen, welches stets sicher bleibt.